Abseits von Klenkendorf: was wird mit WhatsApp? Betrachtungen und Alternativen…

Published on: 25. März 2014
Categories: Intern

Hallo liebe Klenkendorfer Bürger, Mitleser und Interessierte!

Hier auf unserer Website finden für gewöhnlich nur des Dorf betreffende Nachrichten ihren Weg in die Öffentlichkeit. Das ist der Sinn einer dorfeigenen Website und insofern stellt diese eine gute, automatisch archivierende, Alternative zum klassischen, geschriebenen Papier-Dokument dar. Aber das kennt ihr ja schon… :-)

In seltenen Fällen erlaube ich mir, eine Kleinigkeit Abseits der Klenkendorfer Pfade aufzugreifen. Und das möchte ich heute tun…

fb_wa_morph

Facebook kauft WhatsApp

Wer mit dieser Zwischenüberschrift nichts anfängt, kann den Rest des Artikels getrost überspringen und sich den wichtigeren Dingen des Lebens zuwenden.

Diejenigen, die weiterlesen, könnten daran interessiert sein, warum diese Übernahme hochinteressant und durchaus bemerkenswert ist. Denn: der Kaufpreis, immerhin gigantische 19 Milliarden US$, drückt indirekt auch aus, wo wesentliche Werte der Gesellschaft unternehmerisch scheinbar liegen.

Der Jahresumsetz von WhatsApp lag jüngst in der Größenordnung von 400 Millionen US$. Wohlwollend gerechnet kann man davon 50 Millionen US$ an Ausgaben abziehen. Davon muß eine vergleichbar kleine Truppe an Entwicklern und eine ordentliche Menge weltweit verteilter Server bezahlt werden. 50 Millionen US$ sind dafür eine sehr üppig bemessene Menge. Bleibt ein Gewinn (vor Steuern) von 350 Millionen US$ jährlich.

Wieso ist ein Unternehmen wie Facebook daran interessiert, für ein anderes Unternehmen, welches 350 Millionen US$ pro Jahr umsetzt, 19 Milliarden US$ auszugeben?
Rein rechnerisch amortisiert sich diese Anschaffung erst nach ca. 54 Jahren. Selbst unter der Berücksichtigung des stetig jünger werdenden Altersdurchschnitts auf WhatsApp wird ein großer Prozentsatz an Nutzern gar nicht lange genug leben (geschweige an der WhatsApp Nutzung interessiert sein), um einen solchen Zeitraum planbar zu gestalten. Wir können also getrost davon ausgehen, daß Facebook nicht am Umsatzzuwachs durch WhatsApp interessiert ist.

Woran dann? Ganz einfach: an dem, was WhatsApp Nutzer geschrieben haben und an den Personen, mit denen Nutzer verknüpft sind. An den Vernetzungen. Wer kennt wen, wer redet mit wem über welche Themen, seit wann tut er das und welche auswertbarten Dokumente, Bilder oder Videobotschaften existieren darüber?
DAS ist es, was 19 Milliarden US$ wert ist!

Im Gegensatz zu anderen IT-Größen wie IBM, Microsoft, SAP, Oracle oder Apple (um ein paar zu nennen), die alle von ihren konkreten und hauptsächlich kostenpflichtigen PRODUKTEN leben, bieten Google, Payback, Deutschlandcard, Facebook oder Twitter (um ein paar zu nennen) nur kostenlose DIENSTE!

Wovon leben diese Unternehmen also und produzieren zum Teil astronomische Gewinne?

Vom Wissen über Nutzer und deren Standorten, Freunden, Vermögen, Konsum-Gewohnheiten, Hobbies, Medikamenteneinsatz, Arztbesuchen oder sonstigen Zipperlein. Aus diesen Daten werden hochindividualisierte Werbungsblöcke, z.B. auf Webseiten, geschaltet.
Aus diesen Daten können aber auch sehr hilfreiche Zusatzinformationen für andere Unternehmen erzeugt werden. Andere Unternehmen wie beispielsweise Kreditinstitute, Krankenkassen, Krankenhäuser oder allgemeine Versicherungen. Unternehmen also, die für ihr Geschäftsmodell Risikoeinschätzungen von Menschen oder Gruppen von Menschen vornehmen müssen. Ein detailiertes, personenbezogenes Nutzungsprofil ist selbstverständlich eine ideale Datenbasis, um Risiken im Leben des betrachteten Nutzers aufzuzeigen. Daraus leitet sich eine für diese Unternehmen sehr einfache Formel ab:

Mehr Wissen = besser einschätzbares Risiko = geringere Verluste = höhere Gewinne!

Und ein ordentlicher Block solcher brandneuer Informationen kann dann schonmal aberwitzige 19 Milliarden US$ wert sein. Inzwischen ist bekannt, daß auch Microsoft an WhatsApp interessiert war. Mit Skype und WhatsApp hätte man damit eine strategisch günstige und zentrale Marktposition in der Welt der mobilen Kommunikation einnehmen können. Trotzdem war man bei Microsoft nicht bereit, ähnliche Summen aufzubringen. Das Geschäftsmodell von WhatsApp wurde dort offenbar deutlich geringer bewertet. Das finde ich weit weniger überraschend als die Frage, warum Google kein größeres Interesse an WhatsApp hatte?

Sicherlich verfügen sowohl Google als auch Facebook über ausreichend liquide Mittel sich gegenseitig regelmäßig zu überbieten. Das hätte den Preis in noch unrealistischere Höhen getrieben. Wir können getrost davon ausgehen, daß sich beide Unternehmen darüber im Klaren waren in der Bieterphase. Hat man sich also eventuell abgesprochen und einen “Deal” gemacht hat um die Kosten zu deckeln? Mit ein bisschen Fantasie und einer Menge Kaffeesatz-Lesen… nundenn, nach den Veröffentlichungen über die NSA wundere ich mich jedenfalls über gar nichts mehr!

Apropos NSA: keine Sorge, den fleissig protokollierenden Geheimdiensten sind unsere personenbezogenen Detail-Informationen zunächst weitestgehend egal. Ob wir also lieber Ibuprofen oder Paracetamol einsetzen, spielt aus NSA-Sicht keine Rolle. Deren maschinelle Auswertungsalgorithmen werden in ihrem fächerförmigen Schnüffelrausch erst eine individuelle Fährte aufnehmen, wenn wir palettenweise Unkraut-Ex bestellen…

Nun, für alle, die kürzlich ohne ausdrücklichen Wunsch ihre gesamten WhatsApp Kontaktdaten und Gesprächsprotokolle ebenso höflicher- wie gezwungenerweise an Facebook weitergeleitet haben, stellt sich eventuell die Frage, ob man nicht auf einen anderen Messenger/Chat-Dienst umsteigen könnte. Das könnte man durchaus, und folgend sind ein paar Alternativen gelistet:

  • Skype
  • Telegram
  • Threema
  • Line
  • Myenigma
  • ICQ

Abgesehen vom bereits lange etablierten Dienst Skype scheinen vor allem Telegram und Threema schnell eine sehr große Nutzerbasis aufzubauen.

Herzliche Grüße
Euer Admin Jörg

6. Dartturnier des Club von Klenk

Published on: 27. Februar 2014
Categories: Club von Klenk

Am Samstag, den 08. März 2013 wird um 19.30 Uhr zum sechsten Mal die “Klenkendorfer-Open” im Dorfgemeinschaftshaus (Halle) ausgetragen. Zur Teilnahme sind alle (Anfänger – Profis, weiblich – männlich, jung – alt, …. ) herzlich eingeladen.

Startgeld beträgt 5,00 Euro. Die Organisatoren hoffen auf eine rege Teilnahme. Anmeldungen nimmt Kord Burmester (Tel.: 04764/798) bis zum 03. März entgegen.


Ergebnis 2013

Erwachsene:

1. Platz – Dieter B.
2. Platz – Ilona B.
3. Platz – Jascha M.
4. Platz – Melanie C.

Kinder:

1. Platz – Matthis L.
2. Platz – Lasse L.
3. Platz – Felix S.


Good Darts

- Der Club -

19. Fastnachtsbier am 1. März 2014

Published on: 26. Februar 2014
Categories: Club von Klenk

Am kommenden Wochenende steht das 19. Fastnachtsbier in Klenkendorf auf dem Programm. Die vier Bierknechte haben die gastgebenden Haushalte besucht und unser Kommen angekündigt.

Start-Treffpunkt ist um 10.00 Uhr in Klenkendorf bei Haus-Nr. 27a (Familie Sikau) von dort geht es entlang der Klenkendorf-Straße bis Haus-Nr. 4a (Familie Slotosch). Im Anschluss lassen wir den Tag in der Hütte beim Dorfgemeinschaftshaus fröhlich ausklingen.

Wir vom Club von Klenk würden uns auf eine ähnlich gute Beteiligung wie in den Vorjahren freuen und wünschen euch bereits jetzt viel Vergnügen und ein gutes Gelingen.

Der Vorstand
Club von Klenk

Erinnerung Gesamtvorstandsitzung für das Schützenfest 2014

Published on: 23. Februar 2014
Categories: Schützenverein

Am 26.02.14 um 19.30 Uhr Schießstand

Eingeladen ist der gesamte Vorstand des SV Klenkendorf auch unsere

Schießwarte und Fahnenträger, sowie die amtierenden Majestäten und Eltern

der Kindermajestäten.

Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.

 

Der Präsident Jürgen Slotosch

Einladung zur Mitgliederversammlung der Ortsfeuerwehr Klenkendorf

Published on: 20. Februar 2014
Categories: Feuerwehr

Kreiswettkämpfe 2012 013Zu unserer am Freitag, den 28.02.2014 um 20:00 Uhr im Clubraum der Festhalle stattfindenden Mitgliederversammlung laden wir herzlich ein.

Auf der Tagesordnung stehen u.a. der Jahresbericht vom Ortsbrandmeister, Wahlen, Ehrungen und Beförderungen.

Der Club feierte den Vierzigsten

Published on: 29. Januar 2014
Categories: Club von Klenk

cvk2Am 18. Januar feierte der Club sein 40jähriges Bestehen mit einer gelungenen Festveranstaltung im Dorfgemeinschaftshaus. Ein buntes Programm bestimmte das Jubiläum, zu dem viele Mitglieder und Freunde des Clubs zusammen kamen. Der Clubvorsitzende Udo Poppe blickte in seiner Festrede auf die 40jährige Geschichte des Clubs zurück und erinnerte an zahlreiche Veranstaltungen. Ortsvorsteher Johann Steffens gratulierte mit einem Grußwort der Gemeinde Klenkendorf. Im Anschluss wurden zahlreiche Mitglieder mit einer Urkunde für 40- und 25jährige Treue zum Club geehrt. Dem Ehrentanz für die Jubilare folgten zwei lustige Showeinlagen durch das „Zevener Putzgeschwader“ und dem „Lamstedter Arbeitsamt“. Die dann folgenden Stunden bestimmten die Besucher selber. Bei Musik und Tanz kam die richtige Partystimmung auf. Neben den Besuchern zeigten sich auch die Organisatoren von der Jubiläumsfeier begeistert.

Die geehrten Mitglieder:

40 Jahre: Hermann Burmester, Klaus Burmester, Helmut Hartmann, Helmut Imbusch, Johannes Poppe, Johann Kück, Hinrich Kück, Erwin Riggers, Peter Schröder, Heinrich Weber, Gerhard und Adele Albers, Margarete Burmester, Mariechen Burfeind, Heinrich Imbusch, Diedrich Kück, Margarethe Kück, Uwe Kück, Manfred Kück, Christoph Oerding, Erika Riggers, Gesine Schomacker, Klaus Steffens und Friedrich Voß

25 Jahre: Bianka Kackmann, Margret Poppe und Udo Poppe

cvk(Bilder: Ralf Poppe)

40 Jahre Club von Klenk – ein Grund zu feiern!

Published on: 12. Januar 2014
Categories: Club von Klenk

Mitglieder, Dorfbewohner und Freunde von Klenkendorf sind herzlich eingeladen mit uns zu feiern. Die Veranstaltung beginnt mit Ehrungen der Gründungsmitglieder und Jubiläen für 40- und 25jährige Mitgliedschaft im Club.

Im Anschluss wird gefeiert. Für Musik sorgt DJ Ricky.

Der Eintritt ist frei!

 

Über eine rege Beteiligung würden wir uns freuen.

Der Vorstand

Gewinner Verlosung Kalender

Published on: 30. Dezember 2013
Categories: Intern
(image courtesy hussey / stock.xchnge)

luck

Vielen Dank für die vielen Teilnehmer an unserer Kalenderverlosung! Die Gewinner wurden ermittelt und stehen nun fest.

Wir gratulieren Andrea L. und Kord B. zum Erhalt je eines Kalenders! Zu beiden wird zeitnah Kontakt aufgenommen und der Kalender übergeben, bzw. postalisch versandt. Euch beiden viel Spaß damit!

Allen (Ober)Klenkendorfer Bürgern, Mitlesern und Unterstützern der Website wünsche ich ein Gutes neues Jahr 2014, vor allem Gesundheit und die Erfüllung der persönlichen Ziele!

Euer Admin Jörg

Frohes Weihnachtsfest 2013

Published on: 23. Dezember 2013
Categories: Intern

 

FroheWeihnachten2014

Ho ho ho… auf der Klenkendorf Website hat der Weihnachtsmann ein Überraschungs-Paket hinterlegt… Smile

Doch zunächst wünsche ich allen Bewohnern Klenkendorfs & Oberklenkendorfs, sowie allen auswärtigen Angehörigen, Lesern, Interessierten und Besuchern ein

Frohes und besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für das nächste Jahr!

 

Im kommenden Jahr 2014 wird unsere Website in das 3. Jahr des Betriebs gehen. Zu den ca. 33.000 Aufrufen im Jahr 2012 sind 2013 nochmal ca. 93.000 Aufrufe hinzukommen. Das ist eine beachtliche und durchaus überraschende Menge! (auch wenn man die Aufrufe von Website-Crawlern wie von Google, Bing, etc. abzieht…)

Dabei zeigt sich ein erstaunlich internationales Publikum: neben hauptsächlich deutschen Besuchern konnten wir auch Besucher aus Ländern wie Frankreich, den USA und sogar China begrüßen. Auch 2014 hoffen wir auf viele interessante Beiträge, weitere Abonnenten (einfach hier anmelden, es wird nur eine Email-Adresse benötigt) sowie viel lokales Interesse! Mitmachen kann jedermann/-frau, lasst mich einfach wissen, was es Neues und Berichtenswertes zu erzählen oder zeigen gibt.

Zum 2-jährigen Jubiläum der Website gibt es eine Überraschung! Smile

Kalender2014Der Weihnachtsmann hat mir mitgeteilt, daß er zum Jubiläum der Website 2 große Wandkalender 2014 verlosen möchte!

Alles was ihr dazu tun müsst, ist eine Email zu senden an diese Email-Adresse: kalender2014@klenkendorf.net

Bitte nicht vergessen euren Namen in die Email zu schreiben, damit ich weiß, wen ich bei eventuellem Losglück benachrichtigen darf!

Mitmachen kann jeder, egal ob Ober-/Klenkendorfer Einwohner, Ehemalige, Angehörige, Freunde, Registrierte, Nichtregistrierte, etc.
(Der Weihnachtsmann, Mitarbeiter des Weihnachtsmanns, Knecht Ruprecht, Rudi das Rentier, alle Weihnachtselfen, der Nikolaus und Osterhase, sowie der Mann im Mond sind leider ausgeschlossen)
Einsendeschluß ist der 28.12.2013, Mitternacht. Alle Emails, die bis zu diesem Zeitpunkt eintreffen, werden berücksichtigt. Ich hoffe auf eine rege Beteiligung.

VIEL SPAß und VIEL GLÜCK wünscht euch euer Web-Admin Jörg

Abholtermine Müll- und Papiersammlung

Published on: 11. Dezember 2013
Categories: Intern

IMAG0061Der aktuelle Müllkalender ist nun in den Online-Kalender der Klenkendorfer Website übertragen. Als Einzeltermine sind die Papierabholung der Jugendfeuerwehr, die Abholung der Papiertonne sowie der Sperrmülltermin gelistet.

Die Termine für Klenkendorf und Oberklenkendorf sind identisch.

Hausmüll und Gelber Sack sind nicht im Online-Kalender eingetragen. Hier gilt wie in den vergangenen Jahren: Abholung immer am Dienstag ungerader Kalenderwochen. Fällt der Dienstag auf einen Feiertag, so erfolgt die Abholung am nächsten Tag.

Allen Mitlesern weiterhin eine schöne Vorweihnachtszeit!
Euer Admin Jörg

page 1 of 9»
DIE TERMINE DER NÄCHSTEN 8 WOCHEN
TERMIN-LEGENDE
= Termine Club von Klenk
= Termine Schützenverein
= Termine Donnerstagsclub
= Termine Feuerwehr
= allgemeine Termine
Das Wetter in Klenkendorf

10°C
Gefühlt 10°C
Nieselregen

Heute:
17°C / 7°C
 
DieMitDonFreSamSon
19°19°20°19°20°17°
10°10°


Data powered by

 
KARTENDARSTELLUNG
META
www.klenkendorf.net wird gesponsort
von Image Affairs Medieninformatik.
Welcome , today is Montag, 21. April 2014